Gastfamilie werden

Auch in diesem Jahr suchen wir wieder liebevolle Gastfamilien. 
Sollte Ihnen die Zeit fehlen, die Welt zu bereisen, holen Sie sich ein Stück dieser Welt zu sich nach Hause. 
Bei Interesse an einem unserer Gastschüler melden Sie sich bitte im TASTE-Hauptbüro. Wir freuen uns, Ihnen mehr über die Schüler zu erzählen.
Allgemeines

In den letzten 27 Jahren haben mehr als 4.700 deutsche Schüler durch unsere Vermittlung an einem einjährigen Studienprogramm in den USA, Kanada, Australien, Südafrika, Mexiko, Neuseeland, Italien und Argentinien teilgenommen. Diese Schüler fanden gastfreundliche Aufnahme in Gastfamilien und Schulen. Sie kehrten durchweg mit einer bedeutenden Erweiterung ihres Gesichtskreises zurück. Ein entsprechendes Bildungserlebnis möchten wir auch ausgewählten Schülern aus Mexiko und Brasilien hier in Deutschland ermöglichen. Dieses Programm führen wir seit 1992 durch.

Unterbringung und Kosten

Die Gastschüler sollen in deutschen Familien Aufnahme finden und sich ganz in die deutsche Kultur einfügen.  Sie kommen für Kleidung und Schulbücher/-hefte selbst auf und erhalten ein angemessenes Taschengeld von ihren Eltern.  Unterkunft und Verpflegung sollen kostenlos gewährt werden.

Termine

Die Gastschüler treffen hauptsächlich Ende August oder Ende Januar in Deutschland ein (Ausnahmen möglich) und bleiben für ein halbes oder auch ein ganzes Schuljahr.  Nur wenige Schüler kommen für zwei oder drei Monate.

Versicherung

Alle Schüler sind kranken-, unfall- und haftpflichtversichert.

Schule

Die Schüler sind 14 bis 18 Jahre alt.  Sie haben gute Schulleistungen nachgewiesen, besitzen jedoch unterschiedlich gute deutsche Sprachkenntnisse.  Sie sollen ständig zur Schule gehen und möglichst in eine bestimmte Klasse eingewiesen werden, können aber wegen der verschiedenen Vorbildung in der Regel nicht in allen Fächern am Unterricht dieser Klasse teilnehmen; hier kann individuell experimentiert werden.  Viele Schulleiter ermöglichen Austauschschülern eine Unterrichtsteilnahme in Parallelklassen (Kunst oder Musik anstatt Geschichte oder Sozialkunde).

Der Erwerb eines vollgültigen Schulzeugnisses ist nicht immer erforderlich, doch sollen die Gastschüler einen klaren Eindruck vom deutschen Schulleben gewinnen und es zugleich möglichst intensiv durch ihre Anwesenheit bereichern.  Hausaufgaben müssen selbstverständlich erledigt werden.  Auch Klassenarbeiten müssen die Gastschüler mitschreiben.

Betreuung

Wir legen Wert auf detaillierten Erfahrungsaustausch mit Familien und Schulen und werden über die gesamte Zeit mit Ihnen regelmäßig in Kontakt stehen.  Einmal im Monat führen wir einen Report durch, zu dem wir Sie und den Gastschüler zu bestimmten Themen unabhängig voneinander befragen.  Dieser Report zeigt uns Unstimmigkeiten.   Eventuelle Missverständnisse können so geklärt werden, bevor sie zum großen Problem werden.

Bei Anpassungsproblemen und Fragen steht Ihnen selbstverständlich ein TASTE Mitarbeiter zur Beratung und Aussprache zur Verfügung.  Sollte es zu größeren Problemen kommen, ist ein Familienwechsel möglich, TASTE wird dann für den Schüler eine neue Gastfamilie suchen.  

Dieses Programm ist ein akademisches Programm, die Gastschüler können also kein „Meine Gastfamilie zeigt mir Europa“-Programm erwarten.  Da der Wunsch - mehr von Europa zu sehen – bei allen Schülern existiert, müssen sich diese bei betreuten Reisen anmelden. Wichtig ist, dass sie immer eine erwachsene Person bei sich haben müssen.

Bewerbungsverfahren

Wir möchten Sie bitten, die Gastfamilienbewerbung auszufüllen und an uns zurück zu senden.  Wir nehmen mit Ihnen Kontakt auf, sobald wir Bewerbungen von Schülern erhalten, die zu Ihren Interessen passen.  Ihren Gastschüler dürfen Sie sich aus mehreren Bewerbern auswählen, sie bekommen also nicht einfach jemanden von uns zugeteilt. Sollte Ihnen keiner der Schüler zusagen, sind Sie selbstverständlich nicht verpflichtet jemanden aufzunehmen.

Diese Seite verwendet Cookies.