High School in Frankreich schon
ab 4.990 €


Baguette, Käse & Disneyland - erlebe bei einem Auslandsaufenthalt, dass Frankreich noch viel mehr zu bieten hat!


                             Jetzt bewerben

Schüleraustausch in Frankreich

Frankreich ist das größte Land in der Europäischen Union und erstreckt sich von der Nordsee bis zum Mittelmeer. Die Landschaft ist zum Teil atemberaubend. Sie umfasst Gebirge und traumhafte Strände, genauso wie idyllische Dörfer und quirlige Städte.

Die Franzosen sind sehr stolz auf ihr Land und ihre Kultur, lieben gutes Essen und französischen Wein, der zu den Weltbesten gehört. Besonders in der Hauptstadt Paris, die bekannt für die "Paris Fashion Week" und andere großen Modeschauen ist, wird außerdem viel Wert auf Styling und top-moderne Kleidung gelegt. Die "Stadt der Liebe", wie Paris auch genannt wird, bietet neben ihrem ganz besonderen Charme eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten, Museen, Galerien, Theatern und kulturellen Highlights. 

Aber auch andere Regionen des Landes haben ihren Reiz. Zum Beispiel die beliebte Urlaubsregion Côte d'Azur mit ihren berühmten Stränden und dem weltbekannten Filmfestival in Cannes. Oder auch die Bretagne und die Normandie, die durch ihre Lage am Atlantik und ein somit raueres Klima eine ganz andere Landschaft und Vegetation zeigt.

Das Wichtigste auf einen Blick

Altersgruppe:
Schülerinnen und Schüler von Gymnasien, Haupt-, Real, und Gesamtschulen im Alter von 14 bis 18 Jahren.
 
Aufenthaltsdauer und Preise:
Schuljahr ca. 10 Monate ab 6.390 €
Schulhalbjahr ca. 5 Monate ab 5.890 €
Schulquartal ca. 3 Monate ab 4.990 €
Kurzaufenthalt ab 4 Wochen auf Anfrage

 

Regionswahl möglich ab 1.500 €. Buchung eines optionalen Vorbereitungsseminares in Paris möglich (590 €).

Beginn:

Schuljahr: Ende August/Anfang September
Schulhalbjahr: Januar oder Ende August/Anfang September
Kürzere Aufenthalte sind fast jederzeit möglich
 
Bewerbungsschluss
Solange Plätze vorhanden sind, nehmen wir gerne Bewerbungen entgegen.
 
Classic und Select Programm

Im Classic Frankreichprogramm lässt sich der Schüler von der Region, in der er platziert wird überraschen. Es gibt gegen Aufpreis auch die Möglichkeit, die Platzierung auf Südfrankreich zu beschränken oder anzugeben, dass man es vorzieht in einer größeren Stadt (ab 50.000 Einwohnern) platziert zu werden.

Außerdem bieten wir auch die Möglichkeit des Besuchs einer Privatschule an, sowie eine Unterbringung im Internat innerhalb der Schulwoche in Verbindung mit einer Gastfamilie an Wochenenden und Feiertagen.

Die französische Gastfamilie

Die meisten Gastfamilien haben Kinder. Die Gastschüler werden als Familienmitglied integriert. Gemeinsame Zeit wird während des Abendessens oder bei einem gemütlichen TV Abend verbracht.

Die französische Schule

Das Französische Schulsystem ist sehr auf Disziplin bedacht. Schüler müssen kontinuierlich mitarbeiten, um nicht den Anschluss zu verlieren. Die Gastschüler werden ihrem Alter und bisherigen Schulnoten entsprechend in ihre Klassenstufe eingeteilt. Schulunterricht findet ganztägig von Montag bis Freitag statt. Einige Schulen unterrichten auch am Samstag, dafür ist dann der Mittwochnachmittag frei. 

Unsere Partner

In Frankreich arbeiten wir mit der Organisation WEP (World Education Program) zusammen. Direkt nach Ankunft im Januar oder August können alle TASTE-Schüler an einem 4-tägigen Einführungsseminar in Paris teilnehmen, das – neben Sightseeing – auf die Kultur vorbereitet und die Französischkentnisse festigt. Dieses Seminar wird für alle Nationalitäten veranstaltet, so dass dort die ersten internationalen Freundschaften geschlossen werden können. Während des Schuljahres bietet WEP diverse Reisen, Tagesausflüge und Treffen für die Gastschüler an.

Taschengeld

Die Schüler werden von den Gastfamilien verpflegt, jedoch fallen einige Kosten an, die von den Schülern getragen werden müssen. Wir empfehlen ein Taschengeld von 150,00 bis 200,00 € im Monat. Davon muss z.B. gezahlt werden: Mittagessen in der Schule, Hygieneartikel, Porto, Telefonkosten, Freizeit, ggf. Schulbücher/-bus etc.

Versicherung

Jeder Austauschschüler muss für die Dauer des Aufenthaltes in Frankreich kranken-, unfall- und haftpflichtversichert sein.
In den meistens Fällen reicht die in Deutschland laufende gesetzliche oder private Kranken- und Unfallversicherung für Frankreich aus. Der Deckungsschutz sollte vor Abreise allerdings von der Versicherung schriftlich bestätigt werden.
Die Haftpflichtversicherung gilt normalerweise weltweit.

Um eine Aufenthaltsberechtigung in Frankreich zu erhalten, muss die Abwicklungszusage der Versicherung von einem staatlich anerkannten Übersetzer ins Französische übersetzt werden.

Visum

Für die Einreise nach Frankreich reicht ein deutscher Reisepass. Ein Visum muss nicht beantragt werden.

Enthaltene Leistungen
  • Hin- und Rückflug, wenn möglich ab Wohnortnähe des Teilnehmers
  • Transfer zur Gastfamilie
  • Unterkunft und Verpflegung bei einer ausgewählten französischen Gastfamilie
  • Betreuung vor Ort durch den Koordinator
  • Betreuung durch unsere Partnerorganisation WEP
  • regelmäßiger Report über den Teilnehmer an TASTE
  • Bewerbungs- und Beratungsgespräche
  • Interview in der Nähe des Wohnortes mit einem TASTE Mitarbeiter
  • mehrtägiges Vorbereitungsseminar in Deutschland mit Unterkunft und Verpflegung bei  Vertragsabschluss bis April
  • eintägiges Schüler-Vorbereitungsseminar in Deutschland bei Vertragsabschluss ab Mai
  • Elternseminare in verschiedenen deutschen Städten bei Vertragsabschluss bis April
  • garantierte Vermittlung in eine französische Gastfamilie
  • Schulanmeldung in einer öffentlichen Schule
  • Handbücher für Schüler und Eltern
  • TASTE Poloshirt
  • Verwaltungs- und Organisationskosten
  • Insolvenz-Sicherungsschein nach § 651 K Abs. 3 BGB
Nicht enthaltene Leistungen
  • optionales mehrtägiges Vorbereitungscamp in Paris, inkl. Unterkunft und HP, Sprachkurs, Ausflugsprogramm (Kosten 590 €)
  • Taschengeld
  • ggf. Schuluniform/Schulbücher/Schulbus/Mittagessen in der Schule
  • Zusatzkosten entstehen, wenn ein Teilnehmer zu einem der vorgegebenen Termine für unsere Vorbereitungsseminare selbstverschuldet nicht erscheinen kann (es stehen verschiedene Seminartermine zur Wahl) und aus diesem Grund ein Einzelseminar organisiert werden muss.
Diese Seite verwendet Cookies.